Spar Umzüge

Halteverbot

Halteverbotszone

Halteverbotszone Parkverbot

Parkverbot & Haltevebotszone bei einem Umzug

 

Sie planen Ihren eigenen Umzug und gehen davon aus, dass Sie alles bedacht haben. Der grosse Tag ist da. Die Freunde und Helfer treffen ein und der Umzugs-LKW rückt an. Nun kann`s losgehen. Aber moment, wo soll denn der LKW parken. Alle verfügbaren Parkplätze sind belegt. Die nächste freie Möglichkeit ist mehrere hundert Meter entfernt. Möchten Sie deshalb alle Kisten und schweren Möbel so weit tragen? Wenn nicht, dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir sorgen für freie Parkplätze. Sie beantragen bei uns eine Halteverbotszone in Berlin. Wir kümmern uns um den Rest. Von der Beantragung aller Genehmigungen, über die Aufstellung der Halteverbotszone, bis hin zur Abholung der Parkverbote nach Ablauf der Gültigkeit. Sie brauchen sich um diese Sache nicht weiter zu kümmern.

 

Was Sie wissen sollten:

 

Sie müssen in einer verparkten Straße für einen Möbelwagen eine freie Anfahrtszone schaffen. Um die notwendige Lücke zu reservieren, brauchen Sie Halteverbotsschilder und eine Genehmigung der Strassenverkehrsbehörde.

Wir erledigen alle Formalitäten für Sie sowie den rechtzeitigen Auf- & Abbau der Schilder.

Informieren Sie sich jetzt über unsere Leistungen und Preise. Rufen Sie uns an!

Ihr Team der Spar Umzüge

Wenn Sie in der nächsten Zeit Ihren Umzug planen müssen, brauchen Sie sicher ein kompetentes Umzugsunternehmen, das für Sie den Umzug organisiert. Bei uns, der Firma Spar Umzüge GmbH, sind Sie an der richtigen Adresse. Unsere erfahrenen Mitarbeiter beraten Sie, welche Vorbereitungen Sie selbst treffen sollten, damit der Umzug selbst reibungslos über die Bühne geht. Wir ersuchen Sie, uns Ihren Umzugstermin rechtzeitig bekannt zu geben, da wir sehr ausgelastet sind und Ihren gewünschten Umzugstermin gern einhalten wollen.

 

Nach Erteilung des Auftrages für den Umzug setzt sich einer unserer kompetenten Mitarbeiter mit Ihnen in Verbindung, um alle Details genau zu besprechen. Bei einem persönlichen Beratungstermin vor Ort wird noch abgeklärt, welches Volumen das Umzugsgut ausmacht, damit die entsprechenden Fahrzeuge für den Umzug zur Verfügung zu stehen.

 

Dann ergibt sich aber manchmal noch ein anderes Problem. Die Wohnung, von der die Möbel und der Hausrat abtransportiert werden sollen, befindet sich in einer Parkverbot- oder Halteverbotzone. Es kann auch vorkommen, dass sich auch noch das neue Heim in einer Halteverbotzone befindet.

 

In diesem Fall ist es notwendig, dass wir für die Dauer des Umzugs eine Sondergenehmigung erhalten, um direkt vor der Wohnung das Umzugsgut be- bzw. entladen können, um weite Wege mit dem schweren Umzugsgut zu sparen.

 

Dies wird in dem persönlichen Beratungsgespräch abgeklärt. Wir werden dann bei den entsprechenden Behörden einen Antrag stellen, damit am gewünschten Umzugstag für die Dauer des Umzugs das Halte- und Parkverbot vor Ihrer Wohnung aufgehoben wird. Durch die Aufhebung des Halte- und Parkverbotes können unsere Umzugsfahrzeuge direkt vor der Wohnung abgestellt werden, um alle Einrichtungsgegenstände und Umzugskartons rasch ins Fahrzeug zu laden oder am neuen Bestimmungsort, wenn sich diese auch in eine Halteverbotszone befindet, wieder zu entladen.

 

Wir sind wirklich bemüht, Ihren Umzug reibungslos durchzuführen. Daher ist es am besten, wenn Sie uns gleich bei Auftragsteilung darüber informieren, ob sich Ihre Wohnung in einer Halteverbotzone befindet, damit wir rechtzeitig den Antrag auf Aufhebung dieses Verbotes stellen können.